Dienstag, 28. Mai 2013

Der kleine November möchte bitte aus dem Mai abgeholt werden...

Seit Wochen macht das Wetter nicht so richtig das, was es normalerweise im Mai macht: es ist a****kalt, regnet ohne Ende und tut irgendwie allgemein und überhaupt nicht so richtig dergleichen. Mit der Kälte kommt auch der Winter- Blues zurück, von wirklich guter Laune keine Spur mehr. Lieber noch möchte man gefrustet den Wintermantel wieder aus dem Schrank kramen.
Wenigstens hat heute wiedermal die Sonne geschienen und es waren wahnsinnige 16°C. Das sind etwa 10° mehr als die letzten Tage waren :P
Wird es nicht langsam Zeit, den November aus dem Mai rauszuschmeißen? Der Wetterbericht stimmt eh nur, wenn es um's schlechte Wetter geht, also sollte man sich darauf nicht unbedingt verlassen. Eins jedoch lässt sich nicht bestreiten: wer die Sonne in sich mitträgt, ist auf der sicheren Seite. Ein letztes bisschen gute Laune kann man sich so immer erhalten, und wenn es erstmal nur für einen ganz persönlich ist. Deshalb gilt die Devise: Sobald die Sonne auch nur ein kleines bisschen zwischen den Wolken hervorlugt, rausgehen, Sommer tanken. Und ganz wichtig: Möglichkeiten finden, die Sonne zu speichern.
Bei mir klappt das immer ganz gut mit Musik (womit auch sonst. ;D), die typischen Sommerlieder gibt es ja bei jedem. Electric Summer, oder Let it Shine von Good Weather Forecast kann ich da nur empfehlen. Witzigerweise pusht mich auch Electro/ House Musik im Sommer total hoch, obwohl das sonst überhaupt nicht meine Musikrichtung ist. Im Endeffekt muss logischerweise jeder seine eigene "Summer-Save"- Methode entwickeln, aber ich bin der Meinung, Musik hilft da echt.
Auf der Facebook- Seite von noisetrade.com gibt's jetzt ein total geiles Summer- Mixtape. Das beste: 65 Lieder legal für lau kriegt man so schnell nicht wieder. Und mit den Liedern kommt wirklich DAS Sommerfeeling auf. Wenn man diesen Mix im Ohr hat, haut der verirrte November von ganz alleine ab. Wenn man die Augen zumacht, sieht man sich am Strand entlang spazieren - und wenn man sie wieder aufmacht ist es zwar immer noch kalt draußen, aber man lächelt. Und das ist schon total viel wert.
Lange Rede, kurzer Sinn: November rausschmeißen, die eigene Summer- Save- Methode entwickeln, schlechte Laune durch ein ansteckendes Lächeln tauschen. Sommer ausstrahlen. Wenn jeder ein bisschen was von seinem persönlichen Sommer teilt, kommt der ganz von alleine und man geht einfach netter und wärmer miteinander um.
Und ist es nicht das, was unsre Welt und Gesellschaft und jeder einzelne von uns gerade ganz dringend braucht?

Sonntag, 26. Mai 2013

On my way

Soviel zum Thema Konzertsucht - Freitagabend war's mal wieder soweit. Nach nur einer Woche schon wieder wenig Schlaf, viel rumgespring und Bewegung und nicht zuletzt super Musik.
Normal ist anders haben das Meisterhaus zum zwanzigjährigen absolut gerockt. Abgesehen davon sind die Leute einfach mal total gut drauf. (;

Nach dem Konzert ist vor dem Konzert - ne Runde
schlafen und in drei Wochen geht's weiter bei EC: fresh!
Mein Konzertschwesterchen Cindy und ich haben helfend an dem Abend mit angepackt - ich war mit für die Küche zuständig. War eigentlich total gechillt und 'ne entspannte Tätigkeit. Generell kann ich jedem nur empfehlen, sich bei größeren Veranstaltungen nützlich zu machen: man kriegt alles von der Veranstaltung mit und was leckres zu essen. Passt (;
Als zweites haben The Steels aus Großbritannien gespielt, war cool aber nicht so ganz meine Musik. Trotzdem, es geht um die Masse und der hats gefallen.
Zu guter letzt haben sich doch tatsächlich die Schwaben von Sacrety nach mehr als einem Jahr tatsächlich mal wieder in meine Heimat, das schöne Erzgebirge, getraut. Eigentlich hieß es, sie sollten unplugged spielen - hatten dann aber Hard Set UND Unplugged Zeug im Gepäck. Fand ich total geil. Okay, die Setlist an sich kenn ich vom Prinzip her auswendig, aber in Anbetracht dessen, dass sie laut und "leise" gespielt haben war das echt mal cool und was anderes. Vor allem, weil ich mein kleines Schwesterchen mit hatte. Das ganze war ihr erstes Sacrety- Konzert und die hat sich gefreut wie ein Schneekönig. Soviel Glück, beim ersten Konzert Hard Set und unplugged in einem zu erleben, muss man auch erstmal haben. Auf jeden Fall ist sie jetzt auch endgültig infiziert - Asche auf mein Haupt, ich war's (; Ich freu mich, dass Sacrety in nächster Zeit immer mal bei uns in der Gegend spielt. Erstens hab ich's nicht so weit und zweitens darf meine kleine Schwester mit, und das find ich ziemlich cool. Wir sind gern Geschwister (;
Soviel dazu - mehr gibts demnächst dazu auch auf Burnin' Heart Reports, da vorbei zu schauen lohnt sich eh immer, also einfach mal klicken (;

Dienstag, 21. Mai 2013

Going on...

Hamburg - du wirst mich wiedersehen!
Wie das manchmal so ist, kaum war die Muse da, war sie auch schon wieder weg.
Ich versuch in nächster Zeit mal öfter was auf die Reihe zu kriegen -Publikum erweitern, mehr Posts und sowas halt (;
Bei Burnin' Heart Reports bin ich zurzeit ziemlich eingespannt, da liegen noch Interviews und Konzertberichte. Hauptsächlich sind es die Konzerte selber, die ich besuche/ im Mai schon so besucht hab (; Zugegebenermaßen hat sich daraus inzwischen fast so was wie eine Sucht entwickelt, allerdings stört mich das kein Stück ;D Nur der Geldbeutel leidet ziemlich, aber bisher ging's immer. Kommenden Freitag steht da schon das nächste an (dieses Wochenende waren schon zwei - guckt mal bei warumLiLA vorbei, die Jungs sind voll klasse!). 20 Jahre Meisterhaus in Annaberg- Buchholz, mit dabei sind Sacrety und noch zwei andre. Oooooh, ich freu mich drauf wie 'ne Schneekönigin, vor allem weil die Schwaben sich nach mehr als einem Jahr endlich wieder ins Erzgebirge trauen. Obwohl ich sie erst vor drei Wochen auf dem Kirchentag das letzte Mal live gesehen hab, hab ich jetz schon wieder voll Bock.
A propose Kirchentag: der war ultra. Hamburg ist 'ne unglaublich schöne Stadt und auf jeden Fall einen Besuch wert. Dort mal fünf Tage am Stück durch die Straßen zu ziehen war echt eine Erfahrung. Neue Leute kennen lernen, neue Musik hören, die Nordsonne genießen... Herrlich. In zwei Jahren ist der Kirchentag in Stuttgart - und ich bin nicht da. Elend. Vermutlich spring ich da gerade in den USA als Au Pair Mädchen rum... aber das wird mit Sicherheit auch der totale Wahnsinn! Schade nur, dass ich den Kirchentag bei den Schwaben verpasse... und das, wo ich so gern da unten bin ;D
Na gut, falls du bis hierhin gelesen hast, ich hoffe ich hab dir mit meinem mehr oder weniger sinnlosen Geschreibe nicht allzu viel zeit gestohlen und lade dich ein, mal wieder vorbeizuschauen. Ich möchte einfach einen Teil meines Lebens mit dir teilen. Bis demnächst also (;