Freitag, 28. Juni 2013

I'm done!

Für dieses Jahr hab ich's geschafft. Die Noten sind durch, theoretisch fangen jetzt die Ferien an, weil ich 1. nächste Woche auf Klassenfahrt in Amsterdam bin und 2. im "Unterricht" eh nichts mehr los ist außer ein bisschen sinnloses Zeit totschlagen.
ec:fresh - Schön wars.!!
Seit dem letzten Post ist wieder einiges passiert, da war das ec:fresh im Waldbad Neuwürschnitz mit Sacrety, wenig erholsam aber unglaublich gut, einige Klausuren (Erfolge: durchwachsen :P ) und nicht zuletzt meine Komplexe Leistung. Dafür, dass ich letztendlich nur eine gute Woche zum Ausarbeiten gebraucht habe und das meine Nerven wirklich doch sehr strapaziert hat, lief die Sache echt gut. Die genaue Zensur hab ich noch nicht, aber es sieht schon mal sehr gut aus. ;D
Jetzt, wo das vorbei ist, kann ich guten Gewissens drei dicke, fette, dunkelrote Kreuze in meinen Kalender setzen und in aller Ruhe erstmal ausspannen.
Aus lauter plötzlich auftretender "Langeweile" hab ich mich neulich bei Twitter angemeldet, wer sich da auch rumtreibt kann mir gern folgen. (; 
Wie auch immer, ich freu mich auf die kommende Woche Amsterdam. Ich bin ziemlich gespannt was das wird, eigentlich wollte ich zur Abschlussfahrt nach London, da aber die Masse für die Niederlande war, hatte sich das leider erledigt. Volles Programm haben wir schonmal: allein zwei komplette Tage Fahrt stehen uns bevor, einer hin und einer zurück :P
Trotzdem wird das bestimmt cool. der Wetterbericht sieht auch gut aus und so schaue ich dem ganzen zuversichtlich entgegen. Über die Fahrt wird hier mit Sicherheit auch noch was kleines auftauchen, wenn ich wieder da bin.
Bis dahin entspanne ich noch eine Runde. Die Musik die ich dazu gefunden habe eignet sich aus der Sicht vieler definitiv weniger zum chillen, aber mich hat zum einen das Video total umgehauen und zum anderen finde ich die Botschaft absolut geil.
Der Song "Cover Girl" ist von The Ongoing Concept, seit neuestem unter Vertrag beim Hardcore Label Solid State Records, und klingt am Anfang des Videos weniger nach Hardcore als nach Schulstunde und Countrymusik. Wenn man gerade denkt "Was zum Geier soll denn das jetzt?!" fängt der Sänger an, in bester Manier zu schreien - ja, ich höre nicht nur Akustikmusik sondern lass mich auch echt gern anbrüllen. ;D Im Facebook hat der Bassist von My Little Rockstar Dream die Musikrichtung treffenderweise als Banjocore bezeichnet, fand ich voll lustig ;D
Wenn man sich einmal einigermaßen in den Text reingefunden hat, versteht man ihn auch (etwa zu einem viertel), auf jeden Fall ist schon der erste Satz "Stop being the print and start being the painting" - es geht um "Originality". Damit spricht die Band ein (für mich zumindest) wichtiges aktuelles Thema an. Klar hat jeder in irgendeiner Weise ein Vorbild. Das ist auch nichts schlechtes. Wenn es aber nur noch darum geht, von A bis Z genau so zu sein wie das Idol selbst, dann ist man nicht mehr man selbst, sondern nur noch die blasse Kopie von jemandem anders. Sozusagen der Nachdruck vom eigentlichen Gemälde. Heutzutage ist es zugegebenermaßen nicht einfach, immer selbst das Gemälde zu sein - vor lauter Individualität sehen alle gleich aus. Trotzdem kann man sich durch ganz eigene Charakterzüge (das müssen ja nicht unbedingt fiese sein) selbst zum Gemälde machen. Und vielleicht auch immer mal einen Pinselstrich ergänzen. Originality ist heutzutage leider etwas selten geworden... Wird Zeit, mal gegen den Strom zu schwimmen, oder nicht? Man sollte daran denken, dass das Original immer besser ist als die Kopie.
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen